Touren 2022

Ehrbachklamm & Schöneckschleife

Weiter unterwegs auf den Traumschleifen des Feuer-Salamanders

Nachdem uns die Traumschleife der Baybachklamm so sehr begeistert hat, werden wir jetzt die nächste erkunden. Ob uns die Feuer-Salamander wieder begegnen? Zwischen Mosel und Rhein, Burgen, Schlössern und Wein, da liegt die schöne Traumschleife Ehrbachklamm. Steile Abstiege, steile Aufstiege, schroffe, mächtige Felsformationen und atemraubende Einblicke werden wir bei der Durchquerung als ganz besonderes Naturerlebnis miteinander teilen.

Die Tour ist einzigartig und wurde vom Dt. Wanderinstitut mit 98 Erlebnispunkte ausgezeichnet. Höhepunkt ist das Durchwandern der Ehrbachklamm, wo wir auf Tuchfühlung mit Felsen und Wasser gehen sowie dem Rauschen des Baches lauschen werden. Unsere heutige Wanderung führt ebenfalls über Hangkanten und durch die Stille der Buchenwälder. Sie verzaubert uns Wandernde außerdem durch zahlreiche Ausblicke auf die unendlich erscheinenden Hunsrückhöhen. Es gibt keinen Verkehrslärm – dominant in der Stille des Waldes ist nur das Plätschern des Ehrbachs, das besonders auf der hochstehenden „Peterslay“ – mit Blick auf die Rauschenburg – aus der Tiefe der Klamm nach oben dringt. Wir werden das Wald-Echo bei Hübingen selbst ausprobieren!

Das Schäferbrünnchen am Winkelholz soll beim Trinken die Liebe stärken. Schon im frühen Mittelalter ist das Ehrbachtal als Seitental zur Mosel und Verbindung zu Boppard am Rhein als strategisch günstige und attraktive Lage erkannt worden. Es gibt spannende Geschichten zu erzählen. Wir werden die Traumschleife gegen den Strom/den Uhrzeigersinn erwandern.

Die Tour ist etwa 15 km lang und hat ca. 590 Höhenmeter.
Wir laufen etwa 6-6,5 Stunden (+ 1,5 h Pause & Sinnesübung).

Treffpunkt ist am 21. Mai 2022 um 9:30 Uhr am Wanderparkplatz in Oppenhausen.

Du brauchst:                         

• festes Schuhwerk, der Witterung angepasste Kleidung
• Proviant für die Pausen und ausreichend Getränke
• Sonnenschutz
• Trittsicherheit und sehr gute Grundkondition

Anmeldung bitte an judith@adventus-natura.com

Soonwaldsteig: 3-Tage-Trekking im Hunsrück


Wildnis und Stille im Einklang mit der Natur

Ich plane eine Mehrtagestour mit 3 Etappen auf dem Soonwaldsteig im Sommer. Wir werden von Kirn loslaufen bis zur Schmidtburg und dort übernachten, um dann am nächsten Morgen unsere nächste Etappe nach Alteburg zu erwandern. Den letzten Tag werden wir gemütlich ausklingen lassen und am Forsthaus Ellerspring am 07. August 2022 am frühen Nachmittag beenden.

Erlebe unberührte Natur vor unserer Haustür im Zelt/Biwak in zwei Trekkingcamps mit Selbstversorgung.

Die Tour ist insg. mit etwa 45 km bemessen. Das ist die Hälfte der Gesamtstrecke des Soonwaldsteigs. An den ersten beiden Tagen werden wir jeweils 500-800 Höhenmeter erklimmen.

Treffpunkt ist am 05. August 2022 um 9.30 h am Bahnhof Kirn mit Gepäck/Verpflegung. Die erste Etappe werde ich versuchen mit einem Gepäcktransport zu organisieren und so, dass ggfs. Berufstätige noch Freitag Abend dazustoßen können. Das zweite Trekkingcamp ist nicht mehr mit dem Auto anzufahren, so dass wir spätestens ab der Schmidtburg alles selbst tragen müssen. Wir werden uns vorab in einem Zoom-Meeting abstimmen, wer was mitnimmt, damit wir möglichst wenige Kilos zu tragen haben.

Du brauchst:
• Equipment/Verpflegung für 3 Tage Outdoor (ggfs. Essen gehen im Forellenhof)
• Trittsicherheit und sehr gute Grundkondition

Anmeldung bitte an judith@adventus-natura.com

Hirsche im herbstlichen Duell

Bild vom Ausflug der Waldpädagog*innen im Hunsrück

Komm (wieder) mit auf eine Wanderung durch das Morgenbachtal im Binger Wald und genieße schöne Augenblicke hoch über dem Rhein. Wir haben eine sehr vielfältige Landschaft direkt vor unserer Haustür. Die relativ einfache Rundwanderung geht um den Veits- sowie den Druidenberg und endet mit einem Mitbringbuffet gegen 17 h, um in der Abenddämmerung dann zu einem Hirsch-Beobachtungsplatz zu wandern.

Die ersten kühlen Nächte kündigen nicht nur den Abschied des Sommers an, sondern läuten auch die Zeit der goldgelben Laubfärbung im Binger Wald ein. Außerdem ist es die Zeit, in der sich die größte Wildtierart lautstark bemerkbar macht. Die Zeit der Hirschbrunft. Während sich andere Tiere auf den Winter vorbereiten, indem sie sich genügend Speck für die kalten Wintertage anfressen oder Früchte in ihren Winternestern horten, ist die Herbstzeit für die Hirsche eine Leidenszeit für die Liebe.

Von Mitte September bis Mitte Oktober kämpfen die Hirsche in unseren Waldgebieten um den Titel des Platzhirsches. Aus den sonst friedlichen Geweihträgern werden zu dieser Zeit erbitterte Feinde. Ihr lautes Röhren, um die Konkurrenz abzuweisen und die Rudelmitglieder zusammen zu halten, ist weithin zu hören. Vielleicht können wir das Schauspiel erspähen.

Die Tour ist ca. 9,4 km lang und hat etwa 340 Höhenmeter.
Wir laufen etwa 3 Stunden (+ 90 Min. Abendimbiss/Pause).

Treffpunkt ist am 24. September 2022 um 13:00 Uhr Parkplatz Gaststätte Forsthaus Jägerhaus, Binger Wald, 55413 Weiler.

Du brauchst:

• festes Schuhwerk und der Witterung angepasste (Regen-)Kleidung
• Deinen Beitrag zum Mitbringbuffet und warme Getränke
• Sitzkissen und Decke für die Beobachtungsposten sowie ein Fernglas

Anmeldung bitte an judith@adventus-natura.com

Wispertrail, Wispertalsteig oder was? – wie prämierte Wanderwege das Leben im Wald verändern

Heute treffen wir uns am Wanderparkplatz der Laukenmühle und werden einen Teil des Wispertrails in die Höhe nach Espenschied steigen, um die tolle Fernsicht und die ans Allgäu erinnernden, nicht ganz so hohen Berge des Taunus mit sanften Wiesen zu genießen. Wenn es in der Gruppe gewünscht ist und es auf der Anhöhe windstill ist, können wir sogar ein Tischtennis-Turnier outdoor oder zumindest einmal Rundlaufen an der neuen Platte im Ort durchführen. Danach erwandern wir den Taunus auf den alten Wegen der Nonnen von Kloster Schönau.

Nach Möglichkeit werde ich ein Treffen mit dem dort ansässigen Jäger organisieren, um mehr darüber zu erfahren, welche Interessenskonflikte es im (Wander-)Gebiet tatsächlich gibt, wenn eine hohe Anzahl Rotwild ihr Revier gezwungenermaßen verlegen bzw. die Bachen neben einem gut frequentierten Wanderweg ihre Frischlinge auf die Welt bringen müssen.

Die Tour ist ca. 16,3 km lang und hat etwa 423 Höhenmeter.
Wir laufen etwa 6 Stunden (+ 60 Min. Pause/Treffen mit dem Jäger).

Treffpunkt ist am 09. Oktober 2022 um 11:00 Uhr Parkplatz Laukenmühle,  Im Wispertal 5, 65391 Lorch.
Die Laukenmühle hat leider zu gemacht und wird vermutlich nicht mehr öffnen. Ich werde versuchen ggfs. einen kleinen Imbiss vor Ort zu bekommen oder uns eine andere Lokalität suchen.

Du brauchst:

• festes Schuhwerk und der Witterung angepasste (Regen-)Kleidung
• Proviant für die Pausen und ausreichend (warme) Getränke
• Sitzkissen
• gute Grundkondition

Anmeldung bitte an judith@adventus-natura.com

Kosten:
Auf freiwilliger – möglichst unentgeltlicher – Basis.